image.jpg

Was tun, wenn der CEO eines renommierten Automobilkonzerns in der Einführungsansprache plötzlich über den Mond und die Raumfahrt spricht? Ruhig bleiben und sehr gut zuhören, denn erfahrene Redner sind rhetorisch so fit, dass sie Zuhörer in Ihren Bann ziehen können, Komplexes scheinbar kinderleicht erklären und immer Struktur bewahren. Für uns Dolmetscher war die Rede des Vorstandsvorsitzenden ein wahrer Genuss, bevor es dann so richtig losging mit den Fachrednern, die über Features der neuen Facelifts sprachen oder ihr neues "Baby" mit sämtlichen technischen Neuerungen vorstellten. Es wurden sämtliche Neuentwicklungen präsentiert, von den Smarts bis hin zu den SUVs. Wie gut, dass man sich als Dolmetscher darauf mit Terminologiearbeit, Recherche und auch mit Vorübersetzungen von Redemanuskripten gut vorbereiten kann. Am Ende des zweitägigen Forums waren wir Dolmetscher aus der englischen, französischen, spanischen und italienischen Dolmetschkabine - wie immer - schlauer als vorher.  Jetzt heißt es wieder: Schreddern, denn Diskretion ist unser äußerstes Gebot!